Schülerparlament

Schülerinnen und Schüler sollen gefördert werden, Verantwortung für die Gestaltung ihrer Klassen- und Schulsituation zu übernehmen.
Klassenrat und Schülerparlament geben Kindern Gelegenheit, Mitbestimmung im Schulalltag zu erfahren zu üben und umzusetzen. Bei Klassenprojekten, Aktivitäten des Schullebens und bei sozialen Konflikten können sie mitreden und selbst Verantwortung übernehmen.
Wer sich ernst genommen fühlt, der leistet auch mehr, für sich und auch für Menschen in seiner Umgebung. Das ist in unserer Schule ebenso wie in der Gesellschaft. Wer in Entscheidungen eingebunden wird, wer mitreden und mitmachen kann, fühlt sich ernst genommen.
   
                                                      Schülerparlament
Um Kinder schon früh mit demokratischen Regeln vertraut zu machen, werden ab dem 2. Schuljahr in allen Klassen eine Klassensprecherin oder ein Klassensprecher und der Vertreter gewählt. Diese treffen sich dann im Schülerparlament. Dort besprechen sie Möglichkeiten zur Problem- und Konfliktlösung oder schlagen Anschaffungen für die Schule vor (z.B. Spielgeräte…). Die Kinder werden in die Bereiche des schulischen Lebens einbezogen, sie können mitbestimmen bei Aspekten, die sie persönlich betreffen (z.B. Schulregeln), das Verantwortungsbewusstsein sowie die Eigenständigkeit werden so gestärkt.
Zurzeit besteht das Schülerparlament aus 16 Kindern. Diese vertreten die Interessen aller Schüler und Schülerinnen der Pankratiusschule.

Unsere Klassensprecherinnen und Klassensprecher im Schuljahr 2017/18